VTC klein  

VTC

Prüfstandssteuergerät für Motoren und Einspritzsysteme

 

Der VTC (VEMAC Test-Bench Controller) ermöglicht die flexible Steuerung von Einspritzsystemen und kompletten Verbrennungsmotoren in Prüfstandsanwendungen. Daher wird der VTC von der Vorentwicklung für die Untersuchung neuer Brennverfahren bis hin zur Qualitätssicherung am End-of-Line Prüfstand eingesetzt. Das Gerät verfügt dafür über einen robusten Aufbau und eine hohe Stabilität im Dauerbetrieb.

Um Verbrennungsmotoren oder drehwinkelbasierte Motorkomponenten, wie Einspritzsysteme oder Zündanlagen auf einem Prüfstand zu betreiben, ist es zwingend erforderlich Steuersignale drehwinkelsynchron zu erzeugen. Dafür müssen Sensorsignale von Triggerrädern (z.B. 60-2) oder Inkrementalgebern ausgewertet und als Basis für die Signalerzeugung verwendet werden. Gleichzeitig werden für Aktuatoren wie z.B. Einspritzsysteme spezielle Endstufen benötigt.

Der VTC (VEMAC Test-Bench Controller) vereinigt diese Funktionen in einem Gerät. Dafür ist der VTC  so ausgelegt, dass das Grundsystem bei Bedarf so erweitert werden kann, dass die für jeden Prüfstand spezifischen Anwendungsfälle abgedeckt werden.

Der schnelle XCP Kalibrierzugang über die CAN Schnittstelle ermöglicht durch die ASAM Normierung eine optimale Integration in Ihre Prüfstandsumgebung. Softwarepakete wie ETAS INCA, AVL Puma aber auch viele andere werden ohne Einschränkungen unterstützt.

Verfügbare Standard-Optionen:

  • Raildruckregelung
  • DI-Solenoid-Endstufe (Peak & Hold)
  • PI-Solenoid-Endstufe
  • Zündmodul-Endstufe
  • Drosselklappensteller
  • Ladedruckregelung
  • AGR-Steller
  • Kennfeldsteuerung und analoge Eingänge
  • Stromsensorkarte
  • Inkremetalgeberauswertung
  • PC Terminalsoftware als Alternative zu einem Kalibriersystem
 

Downloads / Interessantes

 Productflyer VTC

 Prüfstandsbau