P-Vesa  

VeSa

Flexible Endstufe für Magnetventilinjektoren

 

VESA ist eine Endstufe zur elektrischen Ansteuerung der Solenoid-Direkteinspritzventilen von Otto- und Dieseleinspritzsystemen. Die Ansteuerung dieser Ventile erfolgt über Peak-and-Hold-Stromverläufe, die vom Injektorhersteller festgelegt sind. Im Serieneinsatz erfolgt diese Ansteuerung über speziell abgestimmte Steuergeräte, die jedoch für Entwicklungsaufgaben recht unflexibel sind. Um nun verschiedene Injektoren am Einspritz- und Motorprüfstand aber auch im Fahrzeug betreiben zu können, steht mit VeSa eine flexible Leistungsendstufe zur Verfügung, die an unterschiedliche Einspritzsysteme angepasst werden kann, indem der Stromverlauf der Leistungsendstufe individuell programmiert werden.

Um den vielfältigen Anforderungen in der Entwicklung von Motoren und Einspritzventilen gerecht zu werden, wird VeSa in zwei unterschiedlichen Varianten mit geregeltem und gesteuertem Stromverlauf angeboten. Eine geregelte Stromstärke während der Peak- und Haltephase bietet den Vorteil eines automatischen Ausgleichs von Temperatureinflüssen und Induktivitätsverschiebungen, wie er für Einspritzsystem- und Motorversuche benötigt wird. Insbesondere für die Injektorentwicklung bietet ein gesteuerter Stromverlauf z.B. den Vorteil die mechanische Rückwirkung (Nadelbewegung) auf den Stromverlauf sichtbar zu machen und auswerten zu können.

Beispiele für Funktionserweiterungen in Kundenprojekten:

  • Mehr als drei Stromregelniveaus
  • Mischung aus geregelten und gesteuerten Bestromungsphasen
  • Taktung der Peak-Strom-Phase aus der Boost-Spannung

 

 

Downloads / Interessantes

 Datenblatt VeSa

 Prüfstandsbau